Aktuelles

Ab dem 01.07.2022 haben wir folgende Sprechzeiten:

Dienstag                   9:00 - 12:00 Uhr                 

Donnerstag            14:00 - 17:00…

[mehr]

2022-2-15

„ONE BILLION“ steht für Englisch „eine Milliarde“, also jede dritte Frau*. Laut Statistik sind eine Milliarde Frauen* und Mädchen von…

[mehr]

2022-2-14

Montag, 14.2.2022 17.30 Uhr! Am Brandenburger Tor


Wer mit uns dahin fahren möchte: Treffpunkt: 16:30 Uhr U-Bahnhof Kottbusser Tor,…

[mehr]

2022-2-16

Zusammen isst man weniger alleine! Das gemeinsame Kochen geht weiter!

 

Dort möchten wir zusammenkommen – am Tisch, überm Topf und über’s…

[mehr]

2022-2-3

Es ist uns wichtig auch in diesen Zeiten den Kontakt mit den Familien zu halten und weiterhin Angebote zu machen. Die Rucksack Gruppen…

[mehr]

Die Arbeit in unseren Programmen wie Rucksack, HIPPY, Opstapje oder Kita-Einstieg bedeutet für die eine oder andere Kollegin (Hausbesucherin,…

[mehr]

2022-1-24

Seit Sommer 2016 waren wir Trägerin eines der so genannten Sprungbrett-Angebote, die in Berlin von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend…

[mehr]

2022-1-21

2022-1-18

Die Ausstellung „Steht doch da“ bleibt noch bis zum 28.01.2022 im AWO Begegnungszentrum. Sie macht auf Alltagssituationen…

[mehr]

2022-1-18

Die Rucksack Familien haben in den letzten Wochen Übungsblätter zum Thema „Familie“ bearbeitet. Es ist ein Thema, zu dem es immer viel zu…

[mehr]
alphasiegel
* Das Begegnungszentrum wird gefördert von
   der Beauftragten des Senats von Berlin für Integration und Migration.
Heute ist der 07.08.2022

Aus Feuermond 2018

Das Projekt „Mein Feuermondtier und ich“ (abgekürzt: Feuermond)

 

Das Ferien-Projekt „Feuermond“ mit Flüchtlingskindern und Jugendlichen aus Syrien, Afghanistan, Tschechenien und Berlin fand in Berlin von Oktober 2018 bis Dezember 2019 unter der Leitung der Schreibpädagogin und Drehbuchautorin Elisabetta Abbondanza statt. 

 

Mit dem Übergangswohnheim Marienfelder Allee und der Alfred-Nobel Oberschule als Partnern wurden mit Schülerinnen und Schülern Lesen, Erzählen und digitale Medien didaktisch verknüpft und Raps komponiert, gesungen und filmisch aufgenommen, sowie kleine Interviews gemacht und Geschichten geschrieben. Kreative Lese- und Malübungen begleiteten die Aktivitäten, die bei gutem Wetter auch in Parks, Museen und Freizeiteinrichtungen stattfanden, so dass Erfahrungsmaterial gesammelt und in Texten verarbeitet werden konnte. 

 

Die geschriebenen Märchen für jung und alt wurden als Buch mit dem Titel UNTERWEGS gedruckt. Das Buch können Sie kostenlos bei der Herausgeberin Elisabetta Abbondanza bestellen unter folgender Mailadresse: elisabetta.abbondanza@gmx.net

 

Ein Song aus Feuermond 2019: Text von Shirin (11 Jahre alt, Kurdisch-syrisch), Musik: Michael Glucksmann, Kamera und Schnitt: Filippo D'Antoni

UNTERWEGS: das Buch

Aus Feuermond 2018

Das Projekt „Mein Feuermondtier und ich“ (abgekürzt: Feuermond)

 

Das Ferien-Projekt „Feuermond“ mit Flüchtlingskindern und Jugendlichen aus Syrien, Afghanistan, Tschechenien und Berlin fand in Berlin von Oktober 2018 bis Dezember 2019 unter der Leitung der Schreibpädagogin und Drehbuchautorin Elisabetta Abbondanza statt. 

 

Mit dem Übergangswohnheim Marienfelder Allee und der Alfred-Nobel Oberschule als Partnern wurden mit Schülerinnen und Schülern Lesen, Erzählen und digitale Medien didaktisch verknüpft und Raps komponiert, gesungen und filmisch aufgenommen, sowie kleine Interviews gemacht und Geschichten geschrieben. Kreative Lese- und Malübungen begleiteten die Aktivitäten, die bei gutem Wetter auch in Parks, Museen und Freizeiteinrichtungen stattfanden, so dass Erfahrungsmaterial gesammelt und in Texten verarbeitet werden konnte. 

 

Die geschriebenen Märchen für jung und alt wurden als Buch mit dem Titel UNTERWEGS gedruckt. Das Buch können Sie kostenlos bei der Herausgeberin Elisabetta Abbondanza bestellen unter folgender Mailadresse: elisabetta.abbondanza@gmx.net

 

Ein Song aus Feuermond 2019: Text von Shirin (11 Jahre alt, Kurdisch-syrisch), Musik: Michael Glucksmann, Kamera und Schnitt: Filippo D'Antoni

UNTERWEGS: das Buch